Der junge Akkordeonist Jakob Böger erhält den „Jean Paul-Preis“ 2019, den der Tonkünstlerverband Hochfranken e.V. zusammen mit den Sponsorenpartnern Eagle Products Textil GmbH und AS-Bau Hof GmbH aus der Region für den Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ ausgelobt hat.

Markus Jung und Akkordeonist Jakob Böger
Markus Jung (1. Vorsitzender des Tonkünstlerverbandes Hochfranken) und Jakob Böger
(Bild: TKV-Archiv)

Sonderpreis beim Landeswettbewerb in Hof

Grund für diesen neuen Preis ist zum einen die Förderung der regionalen Jugend im Kulturbereich, wie sie seit Jahren vom Verband und den Sponsorenpartnern betrieben wird, aber auch die Besonderheit, dass 2019 der Landeswettbewerb Bayern von „Jugend musiziert“ in Hochfranken – genauer gesagt in Hof – stattfand.

Dies war und ist Anlass genug, einem vielversprechenden Talent eine Bestätigung zu geben, weiter zu machen. Der mit 1500,- Euro zu gleichen Teilen veranschlagte Preis ist Motivation und Hilfe zugleich, dem bisweilen teuren Hobby eine optimale Basis zu geben, um zum Beispiel weiterhin das bestmögliche instrumentale Equipment erhalten zu können.

Musikalisches Talent

In der Region ist der 2003 geborene Jakob Böger kein Unbekannter. Seit 2009 erhält er Instrumentalunterricht – zuletzt beim international erfolgreichen Akkordeonisten Harald Oeler an der Musikschule der Hofer Symphoniker. Obwohl er gerade erst 15 Jahre alt, gewann der junge Musiker bereits zweimal den 1. Preis auf Bundesebene bei „Jugend musiziert“ und hat gerade zum dritten Mal die Weiterleitung zum diesjährigen Bundeswettbewerb mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten errungen. Wir drücken schon jetzt die Daumen.

Jakob Böger, Kategorie Akkordeon solo, Landeswettbewerb Bayern 2019
Jakob Böger (Bild: TKV-Archiv)

Aber auch im Ensemble macht der Schüler immer wieder auf sich aufmerksam, so unter anderem beim „Akkordeonorchester Hof“ unter der Leitung von Torsten Petzold oder beim „Jazz-Quartett der Musikschule der Hofer Symphoniker“ unter der Leitung seines erfahrenen und ebenfalls im Jazz sehr erfolgreichen Lehrers Harald Oeler. Dazu ist Jakob Böger auch äußerst sympathisch und jung genug, der Region auch in Zukunft noch eine Weile sein Können präsentieren zu können. Freuen Sie sich schon jetzt auf das nächste größere Konzert mit ihm.

Feierliches Preisträgerkonzert mit Sonderpreis-Verleihung

Eine Kostprobe erwartet Sie am 11. Mai um 18:00 Uhr im Festsaal der Freiheitshalle Hof, wenn Jakob Böger im Preisträgerkonzert des Landeswettbewerbs „Jugend Musiziert“ Bayern einen Teil seines Programmes vortragen wird. Dort findet auch die feierliche Überreichung des „Jean Paul-Preises“ mit uns und unseren Sponsorenpartnern Eagle Products Textil GmbH und AS-Bau Hof GmbH statt, bei denen wir uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken wollen.

Besuchen Sie unseren Blog bald wieder, wenn wir als Nächstes unsere Partnersponsoren AS-Bau Hof GmbH und Eagle Products Textil GmbH näher vorstellen.